Reihenhauswohnungen
Am Tannenhof

Ort

Konstanz

Jahr

2001 - 2003

NGF I BRI

1.240m² I 4.350m³

Typologie

Wohnen
Bauen in der Gruppe
Quartier

Bearbeitung

Jochen Czabaun
Erich Baumann

Fotos

Falk von Traubenberg
siedlungswerkstatt

Auf einer der letzten innerstädtischen Freiflächen in Konstanz entstand das städtischen Wohnquartier „Tannenhof“ mit einer hoch verdichtete Zeilenstruktur, die durch Straße, Gassen und Plätze in hochwertige räumliche Abfolgen aufgelöst wird. Die konsequente Umsetzung des modularen Bausystems gestattet eine große Flexibilität und Anpassungsfähigkeit an die Bedürfnisse der Bewohner mit einer individuellen Grundriss- und Fassadengestaltung bis hin zur Vorbauzone in Stahlbauweise mit optionalen Balkonen, Pergolen oder Wintergärten.
Der Widerspruch zwischen kosten- und flächensparendem Bauen einerseits und komplexen Typologien andererseits wird überwunden und somit eine echte Alternative zu konventionellen Planungskonzepten aufgezeigt. Die Realisierung im Passivhaus-Standard reduziert die Heizkosten pro Wohneinheit auf ca. 350 € jährlich und reduziert den Energiebedarf gegenüber einer konventionellen Bauweise um ca. 60%.
Das gemeinschaftliche Wohnprojekt wurde 2009 bei Deutschlands größtem Wettbewerb für zukunftsfähiges Wohnen „Effizienzhaus – Energieeffizienz und gute Architektur“ der Deutschen Energieagentur DENA unter mehr als 600 Bewerbern in der Kategorie Neubau Mehrfamilienhaus ausgezeichnet.